Feuchtigkeit messen

Feuchtigkeit ist in vielen Haushalten ein Problem, wenn es dafür auch die unterschiedlichsten Ursachen gibt. Unabhängig davon, ob es sich um einen feuchten Keller handelt, der von außen durchfeuchtet wird oder um das Wohnzimmer in dem man, beispielsweise durch falsche oder mangelnde Lüftungsgewohnheiten, Probleme mit Tauwasser oder Schimmel hat, möchte man allgemein oder aus gegebenem Anlass die Feuchtigkeit messen.

Die einfachste und preiswerteste Methode, welche in den meisten Fällen auch ausreichend aussagekräftig ist, findet sich im Hygrometer, den es schon für ein paar Euros im Einkaufszentrum oder dem Baumarkt gibt. Aber entscheidend beim Feuchtigkeit messen ist auch der Umgang mit dem Gerät.

Die Unterschiede beim Feuchtigkeit messen

Unterschieden beim Feuchtigkeit messen wird zwischen relativer und absoluter Luftfeuchtigkeit. Bei der relativen Luftfeuchtigkeit handelt es sich um die Feuchtigkeit, welche mit dem Hygrometer gemessen werden kann. Dabei wird die in der Raumluft vorhandene Feuchtigkeit gemessen und ins Verhältnis zur höchstmöglichen im Zusammenhang mit einer angenommenen Temperatur gesetzt.

Die absolute Luftfeuchtigkeit lässt sich mit speziellen Sensoren ermitteln und sie benennt die präzise Menge an Dampf, welche sich beispielsweise in einem Kubikmeter Luft befindet, wie es auch beim Estrich üblich ist. Auch diese Analyse steht in Verbindung mit der Raumtemperatur.

Richtig die Feuchtigkeit messen mit dem Hygrometer

Der Hygrometer ist das ideale Werkzeug um die Feuchtigkeit zu messen bezüglich ihrer Tendenz zur Schimmelbildung. Schimmel braucht notwendige Feuchtigkeit um entstehen und wachsen zu können, bekommt er diese also nicht, so entsteht er auch nicht.

Die im Hygrometer vorhandenen Sensoren produzieren ein Spannungsfeld, welche durch die Feuchtigkeit beeinflusst werden und so zu einer Aussage führt.

Das Gerät sollte, um die Feuchtigkeit exakt messen zu können, direkt an einer Wand, vorzugsweise der kälteste im Raum, positioniert werden, denn dort besteht das höchste Risiko für die Entstehung von Schimmel.

Soll die Feuchtigkeit innerhalb der Mauern selbst gemessen werden, so gibt es dafür spezielle Geräte mit einer oder mehrerer Spitzen, die möglichst tief in das Mauerwerk eindringen müssen, um die Feuchtigkeit aussagekräftig messen zu können.

Schreibe einen Kommentar zu "Feuchtigkeit messen"

Schreib einen Kommentar