Feuchtigkeit Estrich

Ob beim Neubau oder bei der Renovierung, ist ein neuer Nassestrich eingebracht worden, so will man gerne wissen, wann dieser reif ist um ihn mit einem Fußbodenbelag einzukleiden.

Wird der Fußboden bei noch zu hoher Feuchtigkeit vom Estrich eingebracht, so wird die Eindeckung unweigerlich wieder heraus genommen werden müssen, denn Fäulnis, Moder und Schimmel sind in den meisten Fällen die Folge.

Wie der Profi die Feuchtigkeit vom Estrich misst

Ein Estrichleger muss die Feuchtigkeit vom Estrich vor weiteren Eindeckungen prüfen, denn wenn er das Okay für eine Eindeckung gibt und sich dieses später als vorschnell entpuppt, haftet er für entstandene Schäden wegen einer nicht ausreichenden Trocknung.

Fast immer weichen jedoch unterschiedliche Messungen von der Feuchtigkeit vom Estrich bei demselben Boden erheblich voneinander ab, da der Richtwert dafür stark in Abhängigkeit mit der Mischung, der Sandfeuchtigkeit und der genau eingebrachten Wassermenge steht.

Auch für den Heimwerker gibt es Messgeräte, die teilweise schon sehr günstig in Baumärkten und Fachgeschäften erhältlich, aber eben auch mit Vorsicht zu genießen sind. Wer Zeit hat bei der Renovation, der tut gut daran einfach ein paar Wochen über die bekannten Trocknungszeiten hinaus abzuwarten vor der Fußboden eingebracht wird, damit die Feuchtigkeit vom Estrich auch wirklich ausreichend tief gesunken ist.

Weitere Probleme und andere Test bezüglich der Feuchtigkeit beim Estrich

Noch erheblichere Messfehler bezüglich der Feuchtigkeit im Estrich werden mit den Messgeräten unter dem Einfluss von Entfeuchtungsgeräten oder bei laufenden Heizungen während der Trocknungsphase erreicht. Denn dabei schwankt die Feuchtigkeit im Estrich von einer zur nächsten Stelle oft massiv, so dass nicht eindeutig festgestellt werden kann, welches der richtige Wert ist und auch nicht alle Stellen gemessen werden können.

Auch unterscheidet sich die Feuchtigkeit im Zusammenhang mit der jeweiligen Tiefe oft deutlich. Ist der Estrich oben trocken, so kann er in 3 Zentimetern Tiefe noch eine erhebliche und für weitere Bauschritte nicht akzeptable Restfeuchtigkeit aufweisen.

Ganz verzichtet sollte auf Tests mit Folie werden, die über eine Nacht ausgelegt und beschwert wird, um dann aufgrund von angesammelter Feuchtigkeit weiteres Vorgehen zu entscheiden.

Häuftig kann Nässe auch über ein schlecht isoliertes Dach oder schlecht isolierte Fenster kommen.

Schreibe einen Kommentar zu "Feuchtigkeit Estrich"

Schreib einen Kommentar