Estrich Trocknung

Die Estrich Trocknung kann als eine Wissenschaft für sich betrachtet werden. Grundsätzlich kann der Regelsatz angewandt werden, dass ein Zentimeter Dicke eine Woche an Zeit für das Trocknen benötigt. Oft kommt es jedoch, besonders beim Neubau, vor, dass die Zeit drängt und mit Messmethoden festgestellt wird, wann schnellst möglich der Boden weiter eingedeckt werden kann.

Messungen bei der Estrich Trocknung

Die Estrich Trocknung, beziehungsweise die vorhandene Restfeuchtigkeit, muss vom jeweiligen Estrichleger vor einer weiteren Eindeckung überprüft werden. Sollte dieser die Freigabe dafür zu früh geben und es treten später Probleme mit der Feuchtigkeit auf, zum Beispiel Schimmel, so haftet er für die falsche Freigabe.

Problematisch an der Messung der Estrich Trocknung ist jedoch, dass zahlreiche Faktoren dabei eine Rolle spielen. Dazu gehört nicht nur die Dicke, sondern auch die Materialzusammensetzung beim Estrich, welche die Trocknung maßgeblich beeinflusst.

Da der Estrich oft von Heimwerkern selbst eingebracht wird, hat sich auch die Werkzeugindustrie darauf eingestellt und bietet entsprechende Geräte für das Messen der Estrich Trocknung an. Diese sind oft auch schon verhältnismäßig preiswert erhältlich.

Das Problem daran ist, dass die Messung der Estrich Trocknung äußerst schwierig ist, da die Trocknung nicht gleichmäßig und nicht auf allen schichten gleichermaßen stattfindet. Und dies gilt nicht nur für die Messung mit Geräten für den Heimwerker, sondern ganz allgemein.

Die beste Methode ist also noch immer dem Estrich Zeit zur Trocknung zu geben, dann hat man auch die Sicherheit, dass sich keine Restfeuchtigkeit mehr darin befindet.

Eine andere Notwendigkeit der Estrich Trocknung

Ganz anders als bei der Estrich Trocknung im Neubau oder der Renovierung sieht es zum Beispiel nach einem Wasserschaden durch Rohrbruch oder von außen eingetretener  Durchfeuchtung aus.

Verwendet werden dabei spezielle Entfeuchtungsgeräte. Unterschieden kann bei der Estrich Trocknung vor allem zwischen den beiden Methoden der Adsorption und der Kondensation werden.

Bei der Adsorption wird über ein Trocknungsrad mit einer immens großen Fläche die Feuchtigkeit aus der durchströmenden Luft gebunden. Das Kondensationsverfahren geht anders vor. Es nutzt ein Kühlelement um die durchströmende Luft abzukühlen, was zur Kondensation der Feuchtigkeit in der Luft führt, die dann in einem Behälter aufgefangen wird.

Schreibe einen Kommentar zu "Estrich Trocknung"

Schreib einen Kommentar